Alle Beiträge von Ulrike Monning-Weirich

Teilnahme an der Aktion der Schulsport-Stafette

Am Dienstag, den 14.09.2021 nahmen die Rheinfels-Schüler bei optimalem Wetter an der Aktion der Schulsport-Stafette teil und konnten dabei das Gelände rund um die Schule nutzen. Alle 16 Bundesländer Deutschlands konnten im Zeitraum von Juli bis September einen Tag gestalten, bei dem ein Zeichen für die Bedeutung des Schulsports gesetzt werden sollte.

Den Rahmen dieses Tages bildeten gemeinsame Tänze – so wurde gemeinsam ein Tanz zum Aufwärmen getanzt und sich zum Schluss zu einem Tanzlied gedehnt.

Das Kollegium der Rheinfels-Schule gestaltete individuelle Bewegungsangebote. So wurden bei uns an dem Tag klassenweise vier Stationen durchlaufen und sich dabei ordentlich ausgepowert. An der Fitness-Station wurde durch ein Glücksrad entschieden, welche Übung als nächstes ansteht. Eine Station kombinierte eine Laufübung mit anschließendem Dosenwerfen. Auch bei der Station mit den Fußbällen waren alle in Bewegung und führten unterschiedliche Kommandos aus. Die vierte Station widmete sich dem Gummitwist-Springen. Dort lernten einige Kinder neue Sprüche und dazugehörige Sprungvarianten kennen. Bei einer anschließenden Reflexion fasste ein Mädchen den Tag so zusammen: „Es war von allem etwas dabei: Mal laufen, mal werfen, mal springen und mal etwas mit dem Ball. Das war super.“ Für die Teilnahme erhielt jedes Kind eine Urkunde.

Wir danken Frau Retzmann für die Organisation dieses Tages und freuen uns auf viele weitere sportliche Tage an der Rheinfels-Schule.

Einschulung der neuen Rheinfels-Erstklässler

Am heutigen Dienstag, den 31.08.21 wurden 20 Erstklässler feierlich in die Schulgemeinschaft der Rheinfels-Schule aufgenommen.

Die 2. Klasse begrüßte das neue erste Schuljahr mit einem Bewegungslied, das auf die Schulzeit einstimmte.

Im Anschluss feierten wir einen Open-Air Gottesdienst mit Pastor Bretz und Pfarrer Wolfgang Krammes, die die Geschichte der Arche Noah erzählten und das Publikum zum Mitmachen einluden. So wurde sehr spielerisch und aktiv deutlich, welche Gefühle die Tiere und Menschen dort auf dem Schiff hatten und welche Gegenstände damals hilfreich waren.

In einem Gebet wurden den ABC-Schützen viele gute Wünsche mitgeteilt und auch das zweite Schuljahr schloss sich diesen Wünschen gerne an und bekräftigte, dass sie den Neuen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite stehen möchten.

Die Rektorin Frau Limmroth griff die Tierbegegnungen der Noah-Geschichte in ihrer Rede auf. So wie jedes Tier Stärken und Schwächen hat, so kann jedes Kind in der Schule auch etwas anderes gut und gemeinsam gelangt man so an das Ziel.

Schlussendlich konnte die erste Unterrichtsstunde beginnen und alle Kinder waren schon sehr aufgeregt.

Wir wünschen unseren neuen Erstklässlern alles Gute für ihre Grundschulzeit und hoffen, dass sie sich bei uns sehr wohl fühlen.

Besonders bedanken möchten sich die Erstklässler bei den Kindern und Eltern des 2. Schuljahres, denn sie gestalteten einen tollen Banner, der die Kinder willkommen heißt und den Schulhof ziert. Außerdem durfte sich jeder Erstklässler über einen selbstgebastelten Schmetterling von ihnen freuen. Vielen Dank dafür!

(A. Acker)

Verabschiedung der Viertklässler

Am letzten Schultag vor den Ferien mussten wir uns von 25 Viertklässlern und deren Eltern verabschieden. Eine kleine Feier würdigte die nun vergangene Grundschulzeit der Schülerinnen und Schüler.

Die Schulleiterin Frau Limmroth erzählte in ihrer Rede die Geschichte von der Maus Frederick und gab den Kindern so einige wertvolle Tipps mit auf den Weg – sie mögen immer einen Frederick an ihrer Seite haben und stets ein Frederick für andere sein.

In dem kleinen Programm der Viertklässler berichteten sie von den Früchten, die sie während der Grundschulzeit geerntet haben – es waren ganz vielfältige und mit diesen Früchten im Gepäck können sie nun zuversichtlich in ihren neuen Schulen starten. Auch an gemeinsam erlebte Feiern und Feste sowie gestaltete Musicals wurde noch einmal gedacht.

Besonders schön war es, dass die gesamte Schulgemeinschaft dabei sein konnte, da die Feier im Freien stattfand und die Abstände so eingehalten werden konnten.

Wir wünschen allen Viertklässlern einen guten Start an ihren neuen Schulen und dass sie gerne an die Zeit in der Rheinfels-Schule zurückdenken. (A. Acker)

Spende der freiwilligen Feuerwehr

Wie in jedem Jahr gab es auch zu Beginn des Jahres 2021 die Möglichkeit, die abgeschmückten Weihnachtsbäume von der Freiwilligen Feuerwehr St. Goar Kernstadt in den umliegenden Ortsteilen gegen eine Spende abholen zu lassen. Regelmäßig kommen diese gesammelten Spenden sozialen Zwecken zu Gute. In diesem Jahr freut sich der Förderverein der Rheinfels-Schule über die großzügige Spende von 400,-€ und sagt VIELEN DANK an die Freiwillige Feuerwehr!!!

Martinsbrezel für die Rheinfels-Schüler

Aicha Sylla, Klasse 4

Coronabedingt mussten dieses Jahr viele Aktivitäten ausfallen, auf die sich die Kinder der Grundschule St. Goar sehr gefreut hatten. Trotz allem Verständnis für den Ernst der Lage, waren viele Kinder traurig, dass auch der Martinszug in St. Goar und Biebernheim dieses Jahr nicht stattfinden konnte. Ein klein wenig Traurigkeit kam sicherlich auch daher, dass es dadurch dann dort keine Brezelausgabe für die Kinder geben würde. Aufmerksamen Menschen ist es zu verdanken, dass die Augen der Rheinfels-Schüler am 11.11.20, dem Martinstag, doch geleuchtet haben: Richard Vogel, Ortsvorsteher der Stadt St. Goar, und Edmund Abele, Ortsvorsteher von Biebernheim, wollten den Schülerinnen und Schülern gerade in dieser Zeit eine Freude machen und spendeten jedem Kind einen Martinsbrezel. Frau Schmidt, die Stellvertreterin von Herrn Vogel, hat diese Brezel besorgt und zur Schule gebracht. Man konnte in den Klassen großen Jubel darüber vernehmen und es hat allen sehr gut geschmeckt, deshalb möchte sich die gesamte Rheinfels-Schule herzlich bei allen Beteiligten für diese Freude bedanken!

Anne Acker

Amina Al Younis, Klasse 1

Aktionstag „Gemeinsam Bewegen“

Am Mittwoch, dem 30.09.2020 nahmen alle SchülerInnen unserer Schule am Aktionstag „Gemeinsam Bewegen“ teil und setzen damit ein Zeichen, dass gemeinsame Bewegung wichtig und auch in Coronazeiten durchaus möglich ist. Wir versammelten uns klassenweise in vier abgegrenzten Arealen hinter dem Schulgebäude. Frau Limmroth begrüßte die Schulgemeinschaft, Frau Retzmann informierte über den geplanten Ablauf sowie die geltenden Abstands- und Hygieneregeln. Dann konnte es auch schon losgehen.

Zum Warm-up tanzten wir gemeinsam den Fitnesssong „Let’s keep fit“. Danach spielten die Kinder in der ersten Runde mit ihren jeweiligen Klassenlehrerinnen bzw. Herrn Goldbeck das jeweils vorbereitete Bewegungsspiel. Nach ca. 15 Minuten Spiel- und Bewegungszeit stand der erste Wechsel an. Dieser wurde durch das Einspielen von Musik angezeigt. Die SchülerInnen wechselten im Uhrzeigersinn das Spielareal und spielten dort das nächste Spiel. Dies wiederholte sich insgesamt dreimal, sodass alle Kinder alle vier vorbereiteten Spiele ausprobieren konnten. Dabei wechselten sich Übungen an der Koordinationsleiter, Laufspiele sowie Übungsformen zur Förderung der Sprungkraft der Kinder ab.

Zum Schluss bedankte sich Frau Limmroth bei den Kindern und lobte sehr, dass die gemeinsame Bewegungszeit ganz ohne Verletzungen und Streitereien ablief. Auf Wunsch der Kinder wurde der Tanzsong noch einmal getanzt, bevor wir klassenweise in die Klassenräume zurückkehrten. Dort gaben die Kinder Feedback zu der Aktion und wurden mit einer Teilnahmeurkunde belohnt.
Für alle war es besonders schön, sich in dieser besonderen Zeit mal wieder als Schulgemeinschaft erleben zu können.
Wir danken allen, die dazu beigetragen haben, dass die Aktion so stattfinden konnte. (B. Retzmann)

Einschulung der neuen Erstklässler

Die Rheinfels-Schüler und -Lehrer freuen sich sehr, dass ab sofort 17 neue Erstklässler zu ihrer Schulgemeinschaft gehören.

Die ABC-Schützen erlebten einen Einschulungstag unter Corona-Bedingungen: Zunächst fand ein Gottesdienst im Freien statt, an dem die neuen Schulkinder mit beiden Elternteilen teilnehmen durften. An dieser Stelle danken wir Pastor Bretz für die Durchführung des Gottesdienstes ganz herzlich!

SONY DSC

Der Vormittag stand unter dem Motto der Reise – für die Erstklässler startet nun eine aufregende und spannende Reise durch die Schulzeit. Die Rektorin, Frau Limmroth, betonte in ihrer Ansprache, dass sich alle auf einen hoffentlich ruhigen Seegang freuen dürfen, auch wenn es vielleicht mal die eine oder andere Klippe zu umschiffen gilt. Danach nahm Frau Limmroth die Kinder feierlich in die Schulgemeinschaft der Rheinfels-Schule auf. Gemeinsam mit Frau Retzmann segeln sie nun als Mannschaft durch das 1. Schuljahr und lernen sich dabei zunächst kennen. Auf so einer Reise darf ein Kapitän natürlich nicht fehlen, und so lernten die Kinder in ihrer ersten Schulstunde auch „Käpt‘n Knitterbart“ kennen, der ihnen eine Schatzkiste hinterließ. Da war die Aufregung groß! Auch die Hygiene-Regeln an Bord wendeten die Schüler dabei schon toll an, sodass es eine gelungene erste Schulstunde war und man sich auf viele weitere gemeinsame Stunden freuen darf.

Ein Segelboot als kleines Geschenk für die Neulinge symbolisiert, dass sie zusammen auf die Reise gehen.

An der Rheinfels-Schule ist es üblich, dass die Elternschaft des 2. Schuljahres die Erstklässler und ihre Familien begrüßt und bewirtet. Dies konnte in diesem Jahr leider so nicht durchgeführt werden. Trotzdem ließen sich Kinder und Eltern der Klasse 2 etwas Schönes einfallen: Sie gestalteten ein großes Schild, auf dem die 17 ABC-Schützen begrüßt wurden. Darüber haben sie sich sehr gefreut!

Anne Acker

Die Rheinfels-Schule feiert Karneval

Am Freitag, den 14.02.20 ging es bunt zu in der Rheinfels-Schule, denn ein jeder durfte sich verkleiden. Ab 10 Uhr fand eine Feier in der Aula statt, bei der ausschließlich karnevalistisch begeisterte Rheinfels-Schüler im Mittelpunkt standen. Sie stellten ein buntes Programm auf die Beine, das von einem Viertklässler moderiert wurde. So konnte man sowohl die St. Goarer Funken als auch einen Hip-Hop-Tanz bestaunen, Zauberkünsten zusehen, zwei Sketche verfolgen, einer Büttenrede lauschen und einem Tanz aller Zweitklässler zusehen. Dieses bunte Programm hat den Vormittag zu etwas ganz Besonderem gemacht. Natürlich wurde zwischendurch kräftig getanzt, gesungen und geklatscht und auch eine Polonaise durfte nicht fehlen.  

Wir danken allen aktiven Rheinfels-Schülern für ihren Mut aufzutreten! Besonders bedanken möchten wir uns auch bei Frau Hitzel, die die Organisation übernommen und das Programm geschrieben hat. Ebenfalls ein herzliches Dankeschön geht an den Förderverein, der allen Schülerinnen und Schülern Berliner gespendet hat und damit für das leibliche Wohl gesorgt hat.

Nun wünschen wir allen Fastnachtsfreunden noch schöne weitere Karnevalstage und den weniger Begeisterten erholsame Winterferien.

A. Acker

Extreme Wetterlagen

Bei extremen Wetterlagen (wie Glatteis, Blitzeis, Schneeglätte oder Sturm) gilt:

Die Eltern bzw. Sorgeberechtigten entscheiden, ob der Weg zur Bushaltestelle bzw. zur Schule für ihre Kinder zumutbar ist.

Die Busunternehmen entscheiden, ob der Busverkehr planmäßig stattfindet. Aktuelle Informationen über Verkehrsbehinderungen veröffentlichen die Verkehrsbetriebe. Unter besonderen Umständen kann die Rückfahrt am Mittag oder am Nachmittag ausfallen. Auch darüber entscheiden die Busunternehmen. Bitte informieren Sie sich unter www.vrminfo.de.

Der Unterricht fällt auch unter diesen Bedingungen nicht generell aus. Zumindest eine Betreuung ist im Bedarfsfall gewährleistet. Je nach Anzahl der anwesenden SchülerInnen entscheidet die Schulleitung über die Ausgestaltung des Unterrichts.

Sollte Ihr Kind die Schule wegen des Wetters nicht besuchen können, informieren Sie bitte unbedingt die Schule.

Ihre Schulleitung

Neue Spielekisten für die Pause

Bild: T. Böhm

Kurz vor Beginn der Weihnachtsferien gab es schon Geschenke für die Schüler und Schülerinnen der Rheinfelsschule. Der Förderverein sorgt für mehr Bewegung und Spaß in der Pause und erneuerte den Bestand der Spielekisten. Ab sofort gibt es wieder jede Menge neue Spielsachen, Bälle, Tischtennischläger, Springseile, Gummitwist und verschiedene Wurfspiele die mit großer Freude von den Schüler und Schülerinnen direkt ausgepackt und ausprobiert wurden. Die Rektorin Frau Limmroth bedankte sich im Namen der Schule beim Förderverein für die tolle Spende.

D. Maus